Holz: Die Wärmequellen der Natur

Es gibt nur wenige Wärmequellen, die ohne Umwandlung Energie in Wärme umsetzen können, d.h. daß der Brennstoff schon in seiner Form existiert. Beispiele dafür sind Holz, Kohle und Stroh, die alle drei in der Natur vorhanden sind und keine weitere Verarbeitung benötigen, bevor sie zur Wärmegewinnung benutzt werden können.


Holz ist in der Natur reichlich vorhanden und gewinnt für uns als Energieträger eine immer größer werdende Bedeutung. Es wächst relativ schnell wieder nach, und erfüllt während dieser Zeit eine wichtige Funktion für unsere Umwelt (Produktion von Sauerstoff). Öl und Kohle, also fossile Brennstoffe, dagegen sind, wenn sie einmal verbraucht wurden, nicht mehr regenerierbar.

Außerdem wird für die Umwandlung von Öl und Kohle in elektrische Energie zum Heizen ein umfangreicher technischer Aufwand benötigt. Die Energiegewinnung aus Wasserkraft, bzw. Sonnenstrahlen, ist ebenfalls nur mit großem technischen Aufwand möglich.

Im Gegensatz dazu kann Holz direkt verwendet werden und ist überreichlich als Stück- oder Bruchholz vorhanden. Das Heizen mit Holz im Kaminofen kann daher als effektiv und preiswert bezeichnet werden.

Was ist Holz?
„Holz kommt von den Bäumen, mehr gibt es dazu nicht zu sagen”, werden viele antworten. Dabei gibt es wichtige Gründe, sich mit diesem Thema näher zu beschäftigen. Denn ohne Holz als Brennstoff kann ein Kaminofen keine Wärme und Gemütlichkeit verbreiten.

Vor allem muß man wissen, daß Holzverbrennung die Natur nicht zusätzlich belastet, wenn man trockenes Holz benutzt, und wenn Sauerstoff dem Feuer in der richtigen Weise zugeführt wird.

Ein wichtiger Faktor ist die Brennfähigkeit, und die ist nur gegeben, wenn das Holz einen maximalen Feuchtigkeitsgehalt von 16-18% hat. Beim Heizen mit Holz geht es nämlich nicht nur um Ihre Gemütlichkeit, sondern auch um Wirtschaftlichhkeit (Verbrauch) und den Schutz der Umwelt vor unnötiger Verschmutzung.


Öffnungszeiten

Wir sind für Sie da:
Montag bis Freitag: 15 bis 18 Uhr
Samstag: 10 bis 13 Uhr

Sonntag ist Schautag: 15 bis 17 Uhr

Einladung: Sonntag ist Schautag